Fahrrad reinigen & pflegen

Egal, ob neu oder langjähriger Begleiter: Ein Fahrrad hat eine ebenso eine intensive und aufwendige Pflege verdient, wie jedes andere Fortbewegungsmittel. Je besser die verschiedenen Modelle gepflegt werden, desto länger sind sie in der Regel auch dazu in der Lage, ihren Besitzern lange Freude zu bereiten.

Doch was braucht es eigentlich genau, wenn es darum geht, ein Fahrrad zu pflegen? Welche Utensilien werden benötigt und was muss in Bezug auf die Reinigung beachtet werden?

Viele Fragen, bei denen es zunächst ein wenig schwerfallen mag, den Überblick zu bewahren. Aber mit einer vernünftigen Checkliste, wird die Reinigung und Pflege des Fahrrads irgendwann zur Routine.

Fahrrad putzen – Welche Hilfsmittel brauche ich?

Auch wenn die meisten Fahrradmodelle in Bezug auf die Pflege keine größeren Ansprüche stellen, ist es wichtig, immer wieder ein wenig Zeit zu investieren. Wer hin und wieder eine einfache Grundreinigung durchführt, kann sich meist größere „Putzaktionen“ ersparen. Ein sauberes, gepflegtes Rad gilt in der Regel auch als sicherer.

Die meisten Materialien, die es für eine Grundreinigung braucht, können sogar im Drogeriemarkt erstanden werden. Zum typischen Equipment gehören hier:

  • Schwamm
  • Zahnbürsten, um auch an schwerer erreichbaren Stellen putzen zu können
  • Eimer und biologisch abbaubarer Allzweckreiniger
  • Wasser
  • Glasreiniger und Küchenrolle
  • Öl
  • Politur

Generell gilt: Wer Verschmutzungen zeitnah beseitigt (und ihnen dementsprechend keine Zeit gibt, einzutrocknen), spart sich oft viel Arbeit. Beim Einsatz der entsprechenden Putzmittel sollte immer darauf geachtet werden, ausschließlich umweltverträgliche Produkte zu verwenden. Fahrräder werden immerhin in der Regel draußen gereinigt. Gelangen Chemikalien ins Grundwasser, kann sich hieraus ein echtes Problem entwickeln. Daher ist es hier umso wichtiger, keine Kompromisse einzugehen.

AngebotBestseller Nr. 1
Muc-off Fahrradreinigungskit Wash Protect and Lube, 850
  • Hochwertiges Set für kleines Geld!
  • Perfekt für Rennradfahrer, Mountainbiker, Pendler und Freizeitfahrer
  • Ideal auch als Weihnachts- oder Geburtstagsgeschenk
Bestseller Nr. 2
Muc-Off Fahrradpflegeset, komplettes Pflegeset zur Reinigung und Pflege Aller Arten von...
  • Das ultimative Geschenk: Muc-Off Fahrrad-Reinigungsset ist ein perfektes Geschenk für jeden Fahrrad-Fan. Wir haben eine Auswahl...
  • Reinigen, schützen und schmieren: Das Familien-Fahrradpflegeset enthält einige unserer härtesten Schläger, wenn es darum geht, Ihre...
  • Fahrrad-Reinigungswerkzeuge: Um die Reinigung nach dem Zerkleinern noch einfacher zu machen, haben wir dieses Set mit ein paar unserer...
AngebotBestseller Nr. 3
bio-chem Premium Fahrrad Reinigungsset 7-tlg für alle Fahrräder & E-Bikes | Effektive...
  • ✅ PRAKTISCH: Mit diesem Reinigungs- und Pflegeset reibungslos in die Fahrrad-Saison starten! Für die regelmäßige wie auch...
  • ✅ ENTHÄLT: 1x „Fahrradreiniger 750 ml“ für grobe Verschmutzungen jeglicher Oberflächen. 1x „Antriebsentfetter 1000 ml“ zur...
  • ✅ VIELSEITIG: Anwendbar auf MTB/ Mountainbike, E-Bike, Rennrad, Dirt Bike, BMX, Pocket Bike, Motorrad, Faltrad, Citybike, Downhill...

Fahrrad reinigen – Schritt für Schritt

Achtung! Bei der folgenden Aufzählung handelt es sich um eine exemplarische Liste. Wie das Fahrrad genau gereinigt werden sollte, ist natürlich vor allem vom Grad der Verschmutzung abhängig. Die folgenden Punkte helfen jedoch dabei, die einzelnen Arbeitsschritte ein wenig genauer überblicken zu können.

  • Grundreinigung

Eine Grundreinigung sollte immer wieder in regelmäßigen Abständen durchgeführt werden. Meist kommen hier (wenn überhaupt) nur leichte Reinigungsmittel zum Einsatz. In vielen Fällen reicht klares Wasser aus.

  • Kette reinigen

Gerade dann, wenn die Fahrten „über Stock und Stein“ führten, ist die Kette oft schmutzig. Damit sie weiterhin betriebsbereit bleiben kann, sollte sie in regelmäßigen Abständen gereinigt und gegebenenfalls nachgeölt bzw. gechmiert (s. „Pflege“) werden. Eine verschmutzte Kette kann letztendlich sogar reißen. Dementsprechend handelt es sich hierbei schlussendlich auch um eine Frage der Sicherheit. Viele nutzen zum Reinigen der Kette eine alte Zahnbürste (s. oben).

  • Kassette reinigen

Auch in der Kassette können sich Schmutzreste verfangen. Am einfachsten gestaltet sich die Reinigung mit einem Gartenschlauch. Sollte dieser nicht vorhanden sein, kann auch auf den oben erwähnten Schwamm und das Wasser gesetzt werden.

  • Schaltung reinigen

Probleme mit der Schaltung? In diesem Fall könnte es sein, dass Schmutzreste unterschiedlicher Art verantwortlich hierfür sind. Im schlimmsten Fall kann sich sogar ein Defekt einstellen. Daher gilt: Schlammreste, Staub und Co. am besten regelmäßig (zum Beispiel im Zuge der Grundreinigung) entfernen.

  • Rahmen & Räder reinigen

Sind der Rahmen und die Räder sauber, erstrahlt das Fahrrad schnell in neuem Glanz. In den meisten Fällen reicht es aus, hier auf den erwähnten Allzweckreiniger zu setzen.

  • Fahrwerk reinigen

Beim Reinigen des Fahrrades darf natürlich auch nicht das Fahrwerk fehlen. Immerhin stellt dieses in gewisser Weise die Basis für einen möglichst hohen Fahrkomfort dar.

Einen standardisierten Reinigungsturnus rund um Fahrräder gibt es jedoch nicht. Oft hilft hier auch ein wachsames Auge und das eigene Bauchgefühl weiter. Ein Beispiel: Wer mit seinem Rad ausschließlich in der Stadt unterwegs ist und kürzere Strecken fährt, wird es weniger oft putzen müssen als jemand, der in seiner Freizeit auf dem Rad das Gelände unsicher macht. Zudem kann das Abstellen in einer Fahrradgarage aus Metall dabei helfen, vielen Verschmutzungen vorzubeugen.

Fahrrad pflegen

Damit ein Fahrrad seinen Besitzern möglichst lange Freude macht, muss es nicht nur gereinigt, sondern auch gepflegt werden. Doch was bedeutet dies im Detail? Einige der klassischsten Arbeitsschritte aus diesem Bereich sind hier aufgeführt.

  • Abtrocknen

Die gute Nachricht: Viele Fahrräder rosten weitaus weniger schnell als oft befürchtet. Dennoch sollte der „Drahtesel“ jedoch nach jedem Regenguss kurz abgetrocknet werden. Hierzu bietet sich ein einfacher, weicher Lederlappen an.

  • Kette schmieren

Eine nicht geschmierte Kette kann entweder anfangen, zu quietschen oder sogar reißen. Daher ist es umso wichtiger, hier vorzubeugen.

  • Bowdenzüge ölen

Ein besonderes Augenmerk gilt in diesem Zusammenhang auch dem ölen der Bowdenzüge. Hierfür dürfen lediglich Produkte verwendet werden, die auch für diesen Einsatzbereich bestimmt sind. So kann sichergestellt werden, dass die mechanischen Bewegungen optimal übertragen werden können und weiterhin ein hoher Fahrkomfort gewährleistet wird.

  • Fahrwerk pflegen bei Mountainbikes

Mountainbikes sind im Alltag besonders vielen Einflüssen ausgesetzt. Sie müssen nicht nur dazu in der Lage sein, die wirkenden Kräfte – zum Beispiel bei einer Tour durch die Sächsische Schweiz und das Erzgebirge – bestmöglich abzufangen. Auch die Wahrscheinlichkeit, dass sie nach einem Ausflug komplett verdreckt nach Hause kommen, ist hoch. Ein besonderes Augenmerk sollte in diesem Zusammenhang auf die Pflege des Fahrwerks gelegt werden. Zeigen sich hier Beschädigungen, hilft auch gern ein Fachbetrieb weiter.

Fazit

Der Aufwand, der sich mit Hinblick auf die Reinigung und Pflege von Fahrrädern ergibt, ist in der Regel überschaubar. Wer Zeit und Mühe sparen möchte, sollte Verschmutzungen möglichst schnell nach deren Entstehen entfernen.

Bild von Hans Braxmeier auf Pixabay

Letzte Aktualisierung am 5.12.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API | Der Preis ist möglicherweise inzwischen geändert worden und auf dieser Seite nicht mehr aktuell

Schreibe einen Kommentar